Autohaus Borgmann und Krefeld Pinguine verlängern Premium-Partnerschaft

(v.l.n.r.) Fabian Herzog (Leiter Vertrieb KEV Pinguine Eishockey GmbH); Tom Södler (Leiter Marketing KEV Pinguine Eishockey GmbH); Roger Nicholas (Geschäftsführer KEV Pinguine Eishockey GmbH); Berthold Fischer (Verkaufsleiter VW Borgmann); Hermann Borgmann (Inhaber und Geschäftsführer Autohaus Borgmann); Laurin Braun (Spieler KEV Pinguine Eishockey GmbH); Nicholas Lam-Thien (Leiter Marketing Autohaus Borgmann)

Krefeld, 20.07.2020

Das Autohaus Borgmann ist Gesellschafter und Unterstützer des KEV seit 1995 – und das soll auch so bleiben. Die Förderung von hohem Leistungssport ist ein Kern der Borgmann Markenphilosophie. Sie untermauert die Verankerung zur Stadt. Zahlreiche Sportvereine in Krefeld zählen neben dem KEV zu den Partnern, wie zum Beispiel der CHTC, der CTC, der SVK 72 oder der HSG Krefeld Niederrhein. Die Partnerschaft zum KEV ist dennoch die größte Kooperation und zahlreiche Bilder zeugen heute noch von gemeinsamen Freud und Leid. Unvergesslich die Meisterfeier 2003, die auch intensiv mit dem Autohaus rund um Helmut Borgmann zelebriert wurde.

Borgmann besetzt für einen sechsstelligen Sponsoringbetrag nicht nur die gemeinsame Autowerbung auf rund 30 Fahrzeugen der Marke Volkswagen, sondern auch die Spielerhose und die Untereis- und Bandenwerbung in der Yayla Arena. Das neue, modernisierte Logo der Krefeld Pinguine fügt sich hervorragend in das neue Dienstwagen-Design ein, das jetzt gemeinsam mit Autohaus Borgmann veröffentlicht wurde. Ab sofort sind die auffälligen neuen Autos im Krefelder Stadtbild unterwegs. Es ist das Start-Signal für die erneute Premium-Partnerschaft, für die sich beide Seiten mit voller Motivation ausgesprochen haben.

Berthold Fischer (Verkaufsleiter VW Borgmann); Hermann Borgmann (Inhaber und Geschäftsführer Autohaus Borgmann); Nicholas Lam-Thien (Marketingleiter Autohaus Borgmann)

„Wir leben in sehr dynamischen Zeiten. Vertrauen und Verlässlichkeit spielen jetzt eine unfassbar große Rolle. Mit der Verlängerung unserer Premium-Partnerschaft mit den Krefeld Pinguinen wollen wir das erneut mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln zum Ausdruck bringen. Darüber hinaus ist das auch unsere Botschaft als verwurzeltes Automobil-Unternehmen für die hier lebenden Menschen“, sagt Inhaber und Geschäftsführer Hermann Borgmann.

Roger Nicholas, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine, freut sich über das Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit. „Ich freue mich sehr, dass Hermann Borgmann das gleiche Engagement wie sein Vater an den Tag legt und wir weiterhin auf eine solche Kooperation vertrauen dürfen. Das neue Branding der Autoflotte ist darüber hinaus auch im Stadtbild ein wunderbares Zeichen unserer Partnerschaft. “

Jetzt hoffen alle Parteien auf den baldigen Wiederbeginn der Krefelder Eishockeyzeit – ganz gleich in welcher Form.